15.12.2015, 19.30 Uhr
Fachbereichsbibliothek Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik
Universität Wien, 1010, Universitätsring 1

LESUNG

Thomas Bernhard
ALTE MEISTER
Eine Komödie

Es liest Hermann Beil

veranstaltet vom
Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, dem Institut für Germanistik
der Universität Wien und dem Verein Neugermanistik

 

Thomas Bernhard © Andrej Reiser/Suhrkamp Verlag

Der österreichische Bundespräsident kritisiert Thomas Bernhard. Der französische Staatspräsident gratuliert Thomas Bernhard. Kurt Waldheim verdammt im Oktober 1988 Bernhards Theaterstück Heldenplatz und lehnt eine Aufführung am Burgtheater strikt ab. François Mitterand telegrafiert im Dezember 1988 an Bernhard persönlich, dass er "mit Freude erfahren habe, daß Alte Meister den Prix Médicis erhalten hat. Mit Talent und Anspruch sagen Sie, was stört."

Hermann Beil

Der öffentlichen Wahnsinns-Komödie um Heldenplatz entspricht in Bernhards Roman Alte Meister (1985 veröffentlicht) die Kritik des Musikgelehrten Reger an seinem Heimatland, das er liebt und zugleich hasst. Reger, der seit Jahrzehnten im Kunsthistorischen Museum vor Tintorettos Bildnis eines weißbärtigen Mannes sitzt, erlebt einen persönlichen Schicksalsschlag, der ihn an der Wirkung der alten Meister wie an der Kunst überhaupt verzweifeln lässt. Und doch entsteht aus und mit dem Trio Reger, Atzbacher (Chronist) und Irrsigler (Museumsdiener) naturgemäß eine Komödie.
Eine Komödie allerdings, hinter deren Sätzen die Tragödie lauert.

Eintritt frei.

Organisation: Pia Janke, Bettina Chybiorz, Flora Petrik

HERMANN BEIL ist seit 1963 am Theater: Dramaturg in Frankfurt am Main, Basel, Stuttgart, Bochum, von 1986-99 am Burgtheater Wien, seit 1999 am Berliner Ensemble. Als Rezitator, Schauspieler und Regisseur gastiert er im In- und Ausland. Thomas Bernhard und Péter Esterházy widmeten ihm Theaterstücke.

Veranstaltet in Zusammenhang mit der Lehrveranstaltung Thomas Bernhards "Heldenplatz" (Leitung: Pia Janke) am Institut für Germanisitik der Universität Wien. Hermann Beil war am 16.12.2015 auch in dieser Lehveranstaltung zu Gast.

Das Gespräch mit Hermann Beil (Moderation: Pia Janke) im Rahmen der Lehrveranstaltung am 16.12.2015 zum Nachhören: