Bildende Kunst: Performanz - Körper - Bilder

Die bildende Kunst unterh√§lt ein eigenes Verh√§ltnis zur √Ėkonomie, stellt sie selbst einen Investitions- und Sammelwert dar. Im M√§nner-dominierten Kunstmarkt reflektieren gerade auch K√ľnstlerinnen ihre eigene Rolle in der Produktion und dem Verkauf ihrer Kunstwerke.

In diesem Bereich werden Kunstwerke von √∂sterreichischen und US-amerikanischen K√ľnstlerinnen vorgestellt, die sich hinsichtlich des Konnex zwischen Gender und √Ėkonomie positionieren.

Sekundärliteratur

[Auswahl, siehe auch Opens internal link in current windowBibliographie]

Amariglio, Jack / Childers, Joseph W. / Cullenberg, Stephen: Sublime economy : on the intersection of art and economics. London / New York: Routledge 2008.


Elfriede Jelinek-
Forschungszentrum

Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien | Austria
T: +43 1 4277 25501
T: +43 664 1217525
F: +43 1 4277 8 42125
E-Mail